Die Wachau wurde im Jahre 2000 als Kulturlandschaft in die Welterbeliste eingetragen. Es ist eine Flusslandschaft von ca. 36 Kilometer Länge zwischen Melk und Krems, die von einer Kultur und von einer traditionellen Lebensweise geprägt wird.

Die Wachau ist Flusslandschaft, Weinbaugebiet, ein einzigartiges historisches und kulturelles Ensemble und zugleich einer der wertvollsten Naturräume Europas.

Als eine der ältesten Kulturlandschaften Österreichs erlangte die Wachau im Jahr 1994 das Europäische Naturschutzdiplom. Im Dezember 2000 wurde sie als einzige Region an der Donau in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen und Ende 2008 vom National Geographic Traveler Magazin zur „Best Historic Destination in the World“ gekürt.